Messe für das Leben

„Sei gesegnet“

Die Messe für das Leben feierten wir mit vielen Familien und Kindern in der Stadtpfarrkirche. Das Thema „Sei gesegnet“ wurde vom Familienmessteam des PGR gut veranschaulicht. Zu Beginn wurde erklärt, was denn Segnen eigentlich bedeutet – jemanden von Gott her etwas Gutes sagen. Anhand von Bildern wurde erklärt, dass es ein wahrer Segen ist, Mund, Nase, Hände, Augen und Ohren zu haben. Mit ihnen eröffnen sich so viele Möglichkeiten für uns. Auch Menschen können füreinander Segen sein, ganz einfach, weil sie da sind!

Unsere Jungscharkinder brachten in den Fürbitten ihre Wünsche für die Pfarrgemeinde vor.

Musikalisch gestaltet wurde die Familienmesse von der Familie Weißl.

Anschließend an den Gottesdienst bedankten sich Pfarrer Gottfried Laireiter und PGR-Obfrau Manuela Ebner bei Pastoralassistentin Alexandra Kunstmann-Hirnböck für das Engagement und das gute Wirken in unserer Pfarre.

Ausgewählte Bilder wurden gezeigt und Geschenke überreicht, die unsere Wertschätzung zum Ausdruck brachten. Mit ein paar persönlichen Worten dankte und verabschiedete sich PA Alexandra bei den Menschen Pfarre. Auch die Jungschar bedankte sich mit einem kleinen Geschenk. Zum Brunch lud der PGR Ausschuss Feste und Feiern im Pfarrhof. Der Einladung folgten viele Pfarrmitglieder und genossen die ausgelassene Stimmung bei Würstl und Kuchen. Manche nutzten auch die Gelegenheit, ein paar Zeilen für PA Alexandra in ihr Geschenkbuch, das sie vom PGR erhalten hatte, zu hinterlassen.

Fotogalerie

Text: Manuela Ebner, Foto: Christian Hatheuer