Todesfall

Alles hat seine Stunde.
Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit:
eine Zeit zum Gebären / und eine Zeit zum Sterben,
eine Zeit zum Pflanzen / und eine Zeit zum Abernten der Pflanzen,
eine Zeit zum Töten / und eine Zeit zum Heilen,
eine Zeit zum Niederreißen / und eine Zeit zum Bauen,
eine Zeit zum Weinen / und eine Zeit zum Lachen,
eine Zeit für die Klage / und eine Zeit für den Tanz;
eine Zeit zum Steinewerfen / und eine Zeit zum Steinesammeln,
eine Zeit zum Umarmen / und eine Zeit, die Umarmung zu lösen,
eine Zeit zum Suchen / und eine Zeit zum Verlieren,
eine Zeit zum Behalten / und eine Zeit zum Wegwerfen,
eine Zeit zum Zerreißen / und eine Zeit zum Zusammennähen,
eine Zeit zum Schweigen / und eine Zeit zum Reden.

Koh 3,1 – 7

 

Der Gedanke an Sterben und Tod verursacht oft ein Gefühl von Unbehagen, Ohnmacht und tiefer Trauer. Was tu mit dem Schmerz, der Wut, den Tränen? Wie schafft man es, die eigene Trauer zu bewältigen und gleichzeitig die Feiern rund ums Sterben zu gestalten?

Bitte kontaktieren Sie uns, wir begleiten Sie gerne durch die schwere Zeit.